Lehrgang Compliance (WpHG, MaRisk) / Geldwäschebekämpfung, Betrugsprävention, Verhinderung sonstiger strafbarer Handlungen | 340

20.01.2020 – 03.07.2020 / 09.00 Uhr – 16.30 Uhr
Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe, Bonn

Zielgruppe
Angehende Beauftragte für WpHG-Compliance, Geldwäsche- und Betrugsprävention und MaRisk-Compliance, welche die erforderliche Sachkunde erwerben möchten; Beauftragte, die ihre Kenntnisse vertiefen möchten, Vertreter der Beauftragten-Funktionen

Ziele
Das Ziel des Lehrgangs besteht in der Vermittlung der erforderlichen Sachkunde für die Beauftragten-Funktionen:

  • WpHG-Compliance gem. WpHG-MaAnzV, MaRisk-Compliance gemäß AT 4.4.2 MaRisk (Vorbereitungskurs zzgl. Module 1–4)
  • Geldwäschebekämpfung, Betrugsprävention, Verhinderung sonstiger strafbarer Handlungen (Modul 5)


Die Teilnehmer lernen, sich die aufsichtsrechtlichen und durch Rechtsprechung geprägten Standards systematisch zu erschließen, diese auf alle Fach- und Hierarchie-Ebenen eines Instituts zu übertragen, bestehende organisatorische Strukturen hinsichtlich ihrer Angemessenheit zu bewerten, Defizite und Handlungsbedarf zu erkennen, risikoorientierte Kontrollkonzepte zu entwickeln und aussagefähige Berichte zu erstellen.

Nach dem Lehrgang sind die Teilnehmer in der Lage, sich selbstständig und eigenverantwortlich mit fachlichen Fragen zu Compliance und/oder Geldwäsche auseinanderzusetzen, prüfungssichere Überwachungshandlungen und Bewertungen vorzunehmen und die unterschiedlichen Unternehmens- und Organisationsbereiche zu beraten und zu unterstützen.

Voraussetzungen und sonstige Hinweise
Abgeschlossene Bankausbildung (Bankkaufmann/-kauffrau) oder eine gleichwertige Qualifikation und eine mehrjährige Berufspraxis in der Sparkasse/Bank
Für die Teilnehmer der Compliance-Module (Module 1–4) sind praktische Erfahrungen im Wertpapiergeschäft (Vertrieb, Vertriebssteuerung, Back-Office, Organisation) oder im Stabsbereich (Umsetzung rechtlicher Anforderungen, Revision, Projekte) ebenso hilfreich wie erste Praxiserfahrungen im Bereich der Wertpapier-Compliance.
Die Teilnehmer der Compliance-Module haben die Möglichkeit, ein Zertifikat zu erwerben. Voraussetzung sind der Besuch aller Module sowie das erfolgreiche Bestehen einer Klausur und einer mündlichen Prüfung (Kolloquium). Die Klausur wird nach der Vermittlung der Inhalte an einem von der Management-Akademie vorgegebenen Termin und in einem festgelegten Zeitfenster in der Sparkasse geschrieben. Die Verfahrensweise wird mit der Sparkasse abgestimmt.
Die Teilnehmer des Moduls „Geldwäschebekämpfung, Betrugsprävention, Verhinderung sonstiger strafbarer Handlungen“ (Modul 5) können durch das Ablegen einer mündlichen Prüfung (Kolloquium) ebenfalls ein Zertifikat erwerben.

Inhalte
Modul 1 (WpHG-Compliance)

  • Einführung in den Lehrgang und Anforderungen an die Sachkunde des Compliance-Beauftragten
  • Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Befugnisse der Compliance-Funktion und des Compliance-Beauftragten
  • Finanzinstrumente – Grundzüge (insbes. Schuldverschreibungen, Aktien, Fonds)
  • Überblick über die Rechtsetzungssystematik (EU, nationale Gesetze und Verordnungen, ESMA- und BaFin-Publikationen)
  • Rechtsvorschriften, die vom Wertpapierdienstleistungsunternehmen bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen einzuhalten sind
  • Anforderungen und Ausgestaltung angemessener Prozesse zur Verhinderung und Aufdeckung von Verstößen gegen aufsichtsrechtliche Bestimmungen
  • Organisationsstruktur der Aufsicht

Modul 2 (WpHG-Compliance)

  • Internes Kontrollsystem, Interessenkonflikt-Policy, Compliance-Kultur
  • Zivilrechtliche Vertragskonstellationen bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen
  • Produktinformationen, Werbemitteilungen, KAGB-Vertriebsvorschriften
  • Grundsätze der Auftragsausführung (Best Execution)
  • Research
  • Finanzinstrumente – Vertiefung
  • Produkteinkaufs- und -auswahlprozess
  • Insiderrecht, Vertraulichkeitsbereiche
  • Marktmanipulation, Meldewesen

Modul 3 (WpHG-Compliance)

  • Vertriebsvorgaben, Zuwendungs- und Verwendungsverzeichnis
  • Vertiefung ausgewählter Themen aus den MaComp:
    • Überwachung persönlicher Geschäfte (BT 2)
    • Werbung (BT 3)
    • Product-Governance-Anforderungen (BT 5)
    • Prüfung der Geeignetheit (BT 7)
    • Anforderungen an Vergütungssysteme (BT 8)
    • Maßnahmenverzeichnis (BT 10.3)
    • Qualifizierung von Mitarbeitern (BT 11)
    • Beschwerdemanagement und Beschwerdebericht (BT 12)
    • Querverkäufe (BT 14)
  • Sprachaufzeichnung und ihre Überprüfung
  • Risikoanalyse
  • Überwachungshandlungen
  • Jahresbericht

Modul 4 (WpHG-Compliance, MaRisk-Compliance)

  • Compliance aus der Sicht interner und externer Prüfung
  • Compliance-Verstöße und aufsichtsrechtliche Sanktionsbestimmungen
  • Rechtsprechungsüberblick, Verhinderung von Haftungsfällen
  • Compliance-Handbuch
  • MaRisk-Compliance gemäß AT 4.4.2 MaRisk (Rechtssystematik, Aufgaben, Stellung im Unternehmen, Berichtswesen)
  • Vorbereitung auf die Klausur, praktische Übungen, Repetitorium

Modul 5 (Geldwäschebekämpfung, Betrugsprävention, Verhinderung sonstiger strafbarer Handlungen)

  • Entwicklungen der internationalen Standards und des nationalen Rechts
  • Überblick über die aktuellen rechtlichen Grundlagen
  • Anforderungen aus GWG und KWG an die Praxis in den Sparkassen
  • Stellung des Geldwäschebeauftragten
  • Praktische Ausgestaltung der „zentralen Stelle“
  • Umgang mit den formellen Anforderungen in der Praxis, z. B. Sorgfaltspflichten
  • Überwachungshandlungen (Überwachungsplan)
  • Mitarbeiterschulungen/Zuverlässigkeitsprüfung
  • Bearbeitung von Verdachtsfällen
  • Gefährdungsanalyse
  • Jahresbericht
  • Exkurs: Umgang mit Finanzsanktionen/Embargo-Prüfung, Geld-Transfer-Verordnung
  • Geldwäsche aus Prüfungssicht
  • Zusammenarbeit mit den Ermittlungsbehörden

Termine 

Modul 1 20.01. – 24.01.2020
Modul 2 10.02. – 14.02.2020
Modul 3 23.03. – 27.03.2020
Modul 4 04.05. – 08.05.2020
Modul 5 (Geldwäschebekämpfung, Betrugsprävention) 22.06. – 26.06.2020
Klausur WpHG-Compliance (vor Ort in der Sparkasse) 18.05.2020
Kolloquium Compliance 17.09.2020
Kolloquium Geldwäsche 03.07.2020


Beginn am ersten Tag ist um 09:00 Uhr.
Das Ende am letzten Tag ist für spätestens 16:30 Uhr geplant. (Die genauen Zeiten werden mit dem Programm bekannt gegeben.)

Preise

€ 1.350,–    je Modul
€    750,–    Abschlussprüfung Compliance (Klausur und Kolloquium)
€    350,–    Kolloquium Geldwäschebekämpfung, Betrugsprävention, Verhinderung sonstiger strafbarer Handlungen

Dozenten
Führungskräfte und Top-Spezialisten aus der Sparkassen-Finanzgruppe sowie externe Experten

Kontakt

Hannelore Schoen

E-Mail schreiben

Kirsten Klapheck

E-Mail schreiben

Bahn-Anreise

Als Seminarteilnehmer erhalten Sie Sonderkonditionen für Reisen mit der Deutschen Bahn.

Veranstaltungen

Studiengänge

Managementprogramme

Eignungsdiagnostik

Pfandbrief

Downloads

Über uns

nach oben Seite drucken               Teilen: